Männer-Turn-Verein Liebenau von 1890 e.V.

Jahresbericht 2019 Rollsport

Jahresbericht Rollkunstlauf

Minis

2019 war für die Gruppen Minis + Anfänger ein Jahr der Veränderung.

Am Anfang des Jahres starteten wir noch in einer gemeinsamen Gruppe, am Mittwoch Nachmittag von 15:30 – 16:30 Uhr. Vor Allem wurden Spiele gespielt und Elemente, wie Igel, Pinguin und Strecksprung trainiert. Ende Januar startete Pheline Knieriem bei uns als Helferin.

Aus beruflichen Gründen meinerseits wurde das Training der Minis im Oktober auf den Samstagmorgen verschoben, was bis heute zu dieser Zeit noch stattfindet.

Ebenfalls starteten wir zu dieser Zeit für die alljährliche Weihnachtsfeier zu üben. Pheline studierte mit den Kleinsten eine Choreographie zu „Willst du einen Schneemann bauen?“ aus dem Film „Die Eiskönigin“ ein.

Ein absolutes Highlight war unser Trainingsnachmittag im November, bei dem auch die Anfänger teilgenommen haben. Ziel des Nachmittags war vor Allem Teambuilding, vertiefen der Choreographien für die Weihnachtsfeier und Spiel und Spaß. Kaputt und glücklich ging es für die Kinder und auch für uns nach Hause.

Läuferisch gesehen lag der Fokus für die Minis beim Laufen ohne Stopper, Eierlaufen, dem Igel und dem Pinguin. Auch der Strecksprung wurde schon bei Vielen trainiert.

Im Verlauf des Jahres haben die Minis und Anfänger sehr viel Zuwachs bekommen, was für sehr viel Freude und neue Herausforderungen gesorgt hat.

 

Nane Marie Meyer mit Pheline Knieriem

 

 

Anfänger

Im Laufe des Jahres konnte man in der noch gemeinsamen Gruppe einen deutlichen Leistungsunterschied bei unseren Kleinsten erkennen. Aus diesem Grund trennten wir diese Gruppe erstmals im Sommer. Ab da kamen unsere Anfänger eine Stunde später, sprich mittwochs von 16:30-17:30 Uhr. Auch für diese Gruppe wurde das Training auf den Samstag verschoben.

Im Oktober starteten wir dann eine Choreographie zu „Underneath the tree“ einzustudieren, wobei die ersten Erfahrungen mit Formationselementen wie Kreise und Mühlen gesammelt wurden.

Anfang November ging es für einen Teil der Gruppe nach Göttingen zum Gänseliselpokal, jedoch nur als Zuschauer. Da die Kinder noch nie an einem Rollkunstlauf-Wettkampf teilgenommen haben, wollten wir den Kids den Ablauf näherbringen, für den Fall, dass es für unsere Sparte in den nächsten Monaten/Jahren mal wieder auf Wettbewerbe gehen soll.

Ende November fand dann unser Trainingsnachmittag statt. An diesem Tag stand dann die Choreographie für die Weihnachtsfeier fest.

Anfang Dezember war dann endlich der Auftritt. Total aufgeregt ging es für unsere Anfänger in die Halle, denn alle führten zum ersten Mal etwas auf Rollschuhen auf. Es klappte alles wie geplant und eine gute Grundlage für die Proben unseres Schaulaufens im kommenden Jahr konnte gelegt werden.

Läuferisch gesehen lag der Fokus für diese Trainingsgruppe bei dem Strecksprung, vorwärts Übersetzen, Kanone, dem Flieger und der Zweibeinpirouette. Trocken, also ohne Rollschuhe, wurden zum Ende des Jahres sogar Sprünge mit Drehungen geübt.

Die Fortschritte aller Anfänger sind schnell erkennbar, was für Freude bei den Läufer*innen und uns Übungsleitern sorgte.

 

Nane Marie Meyer mit Pheline Knieriem

 

Gruppe der Erwachsenen „Mittwoch“

Im September letzten Jahres haben wir eine neue Gruppe gegründet. Diese findet immer mittwochs von 20:30 - 22:00 Uhr statt und richtet sich an alle Erwachsenen verschiedenster Altersklasse. Wir wollen hiermit auch über das Kindes- und Jugendalter hinaus Rollkunstlauf als Sport anbieten und allen die Möglichkeit geben, dies einmal auszuprobieren und hoffentlich Gefallen daran zu finden. Egal ob als kompletten Neuanfang oder als Comeback zurück zum Rollkunstlauf. Zurzeit besteht die Gruppe aus 6 - 7 Läufer*innen zwischen 14 und 26 Jahren. Hierbei sind alle Leistungsklassen vertreten. Einige Läufer*innen haben erst im September mit dem Sport begonnen, andere sind schon lange dabei. Aber genau das ist es, was die Gruppe ausmacht. Alle können voneinander lernen, sich Tipps geben und ihre eigenen Erfahrungen, auch aus anderen Sportarten mit einbringen. Wir trainieren hier sowohl Schritte, Sprünge, Pirouetten als auch Elemente auf unterschiedlichstem Niveau. Auch auf die Koordination, Beweglichkeit und Körperspannung legen wir viel Wert und schulen diese in den einzelnen Übungsstunden. Aber natürlich kommt auch hier der Spaß nicht zu kurz und wir haben immer etwas zum Lachen. Das Training übernimmt im Wechsel immer eine von uns Übungsleiter*innen. Da die Gruppe zurzeit noch recht klein ist, würden wir uns über Zuwachs sehr freuen. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, Rollkunstlauf einmal auszuprobieren. Erzählt auch gerne euren Freunden, Familien oder Bekannten von unserer Gruppe. Und vielleicht kennt ihr auch die ein oder andere Person, die hierzu Lust hätte und den Rollkunstlauf ausprobieren möchte. Schaut bei Interesse einfach mal zu unserer Trainingszeit vorbei oder schickt uns auch gerne eine E-Mail an rollkunstlauf.mtv.liebenau@gmail.com oder folgt uns für Impressionen aus dem Training und aktuellen Informationen auf Instagram unter skyskaters_liebenau. Wir freuen uns auf euch!

Eure Übungsleiter*innen Nane, Pheline, Svenja und Alicia

 

Gruppe der Fortgeschrittenen „Samstag“

Im letzten Jahr wurde in dieser Gruppe wieder jeden Samstag von 10 - 12 Uhr trainiert. Auch 2019 hatte die Gruppe eine konstante Größe von 12 Läufer*innen. Das Alter der Gruppe ist zwischen 9 - 26 Jahren weiterhin bunt gemischt. Dies wirkt sich auch auf das Training positiv aus, da so jeder von jedem lernen kann. Dies ist eine sehr schöne Eigenschaft der Gruppe. Eines der Jahreshighlights war ein erneuter Auftritt auf dem Theaterfest im Nienburger Theater im September 2019. Hier sind die Läufer*innen zu einem Mix aus verschiedenen Disney-Liedern gelaufen und konnten so einmal wieder Bühnenluft schnuppern. Besonders die ungewohnt kleine Bühne, der Holzboden und die vielen bunten Lichter und Scheinwerfer waren wieder einmal eine besondere Erfahrung für alle. Der Auftritt lief trotzdem sehr gut und die Gruppe hatte viel Spaß. Beim Training haben wir auch dieses Jahr wieder an Sprüngen, Pirouetten, Schritten und Elementen gearbeitet und diese auf Anfänger-, Freiläufer- und Figurenläufer-Niveau trainiert. Besonders bei den Sprüngen haben die Läufer*innen gute Fortschritte gemacht und auch einige neue Sprünge kennengelernt. Bei den Pirouetten wurden ebenfalls gute Fortschritte erzielt. Zudem standen Gruppenelemente wie Mühlen, Kreise und Kreuzungen aufgrund der Schaulaufen im letzten Jahr verstärkt auf dem Trainingsplan. Aber auch das Kondition-, Kraft- und Koordinationstraining wurde im letzten Jahr in den Fokus gesetzt um hier die Basis für den Sport weiter zu verbessern und zu schulen. Der Spaß kam in diesem Jahr wieder einmal nicht zu kurz. Besonders bei dem Einstudieren der Schaulaufen ist die Gruppe weiter zusammengewachsen und die Läufer*innen haben sich gegenseitig unterstützt und ausgetauscht. Wie ein Wettkampf im Rollkunstlauf aussieht konnten einige Läufer*innen im Oktober letzten Jahres beim Gänseliesel-Pokal des 1. RC Göttingen miterleben. Hier waren wir als Zuschauer zu Gast und haben nach langer Zeit einmal wieder Wettkampfluft geschnuppert. Auch auf dem Altstadtfest in Nienburg haben wir Ende September wieder Heißgetränke und Kuchen verkauft, um unsere „Mannschafts-Kasse“ aufzufüllen. Hiervon könnten wir dann unsere Weihnachtsfeier im Bowlero finanzieren, bei der wir zur Abwechslung einmal nicht in der Halle sondern auf der Bowlingbahn sportlich aktiv waren. Das Jahr haben wir dann mit unserem Schaulaufen auf der Weihnachtsfeier des MTV Liebenau beendet. Hier sind die Läufer*innen zu dem Lied „Never Enough“ aus dem bekannten Film „The Greatest Showman“ gelaufen und konnten hier noch einmal ihre Leistung zeigen und den Zuschauern unseren Sport wieder ein Stück näherbringen. Somit war auch im letzten Jahr wieder eine Menge bei uns los und wir haben zusammen viel erlebt und erreicht. Ich freue mich schon sehr auf alles, was in diesem Jahr noch folgen wird. Denn es wird sich der Großteil des Trainings um unser geplantes Schaulaufen am 7. und 8. November 2020 drehen, zu dem ihr schon jetzt alle sehr herzlich eingeladen seid. Alle weiteren Informationen werden in den nächsten Monaten folgen.

Eure Übungsleiterin Alicia

 


Shortnews

  • Jahreshauptversammlung ist abgesagt

    An die Mitglieder des MTV Liebenau von 1890 e.V.

    Jahreshauptversammlung des MTV Liebenau fällt aus!

    Wegen der aktuellen Gefährdung durch den Coronavirus hat der Vorstand des MTV Liebenau beschlossen, die für Freitag, d. den 20.03.2020 geplante Jahreshauptversammlung abzusagen.
    Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.